Inhalt

phoenix Runde: "Nordkoreakrise - Wer kann Kim Jong Un stoppen?"

Mi. 06.09.17, 22.15 - 23.00 Uhr; Wdh. Do. 07.09.17, 00.00 Uhr

Anke Plättner

Moderatorin Anke Plättner (Quelle: phoenix/ Christian Marquardt)

Kim Jong Un provoziert weiter. Nach dem Zünden der Wasserstoffbombe bezeichnet sich Nordkorea als „voll entwickelte Atommacht“ und droht mit weiteren „an die USA gerichteten Geschenken“. UN-Generalsekretär Antonio Guterres ist alarmiert und appelliert an die Weltgemeinschaft, dass ein Krieg unbedingt verhindert werden müsse.

US-Präsident Donald Trump fordert China auf, die Öl-Lieferungen an Nordkorea einzustellen, um den Diktator Kim Jong Un unter Druck zu setzen. Doch China stellt sich bislang quer.

Wie kann eine Eskalation verhindert werden? Was könnten weitere Sanktionen bewirken? Wer kann noch vermitteln?

Anke Plättner diskutiert u.a. mit:
- Georg Mascolo (Leiter der Recherchekooperation NDR, WDR und SZ)
- Hao Gui (Asien-Redakteur der Deutschen Welle)
- Prof. Sung-Hyung Cho (Dokumentarfilmerin)
- Prof. Hanns Maull (Stiftung Wissenschaft und Politik)

Moderation: Anke Plättner

Sung-Hyung Cho wurde 1966 in Busan in Südkorea geboren. Sie ist Dokumentarfilmerin und Professorin an der Hochschule der Bildenden Künste Saar. 2016 hat sie den Dokumentarfilm "Meine Brüder und Schwestern im Norden" in Nordkorea gedreht.

Hao Gui ist Moderator und Radio-Journalist. Geboren im chinesischen Nanjing, studierte er in Peking Germanistik und von 2000 bis 2001 in Dortmund Journalismus. Seit 2003 arbeitet er als Asien-Redakteur bei der Deutschen Welle.

Georg Mascolo war von 2008 bis 2013 Chefredakteur des Magazins Spiegel. Er leitet seit 2014 den Rechercheverbund von NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung.

Prof. Hanns Maull ist Politikwissenschaftler bei der Stiftung Wissenschaft und Politik. Von 1991 bis 2013 war er Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und Außenpolitik an der Universität Trier.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück