Inhalt

Windstärke 9 - Höllenritt der Hochseefischer (1/3)

Gefährlicher Fang

Film von Antje Boehmert, Sigrun Laste und Birgit Tanner

Ihr Leben setzen sie jeden Tag aufs Spiel: Die letzten deutschen Hochseefischer. Der Kampf gegen die Naturgewalten macht ihren Beruf zu einem der gefährlichsten Jobs der Welt, mit Dutzenden Toten und Verletzten jedes Jahr. Fritz Flindt, Manfred Rahr und Stefan Koskowski gehören zur letzten deutschen Hochseeflotte und haben ihr Leben der unberechenbaren See verschrieben. Die rauen Gewässer Norwegens sind ihr Revier, Seelachs ihre Beute. Doch die Jagd nach dem kostbaren Fisch macht die Kapitäne, die eigentlich Kollegen sind, zu Rivalen. Wenn es um Seelachs geht, gelten nur noch harte, schlichte Regeln. Geld verdient nur, wer Fisch fängt. Wer am meisten Fisch fängt, ist der Beste - und das will jeder der drei Kapitäne sein.

Windstärke 9 - Höllenritt 1/3 AB

Selten - Streicheleinheiten für einen Seelachs von Matrose Fernando. (Quelle: PHOENIX/ZDF/André Götzmann, honorarfrei)

Ob sie aber in den brutalen Stürmen des Nordatlantik den unberechenbaren Fang vor den anderen aufspüren, ob sie es schaffen, Crew und Fang sicher in den Hafen und ihre Familien über die Runden zu bringen - das entscheidet sich in den harten Wochen auf See immer wieder neu. Und damit jedes Mal die Frage: Kehren sie mit dem Jackpot des Jahres oder mit leeren Händen heim?

"Windstärke 9 - Höllenritt der Hochseefischer" dokumentiert, wie drei Kapitäne und ihre Crews unter extremen Bedingungen leidenschaftlich ihrem aussterbenden Beruf nachgehen. In drei Folgen begleiten die Kamerateams unter abenteuerlichen Bedingungen die Fischer auf hoher See, aber auch an Land. Die dreiteilige Dokumentation zeichnet ein Bild der dramatischen Gefahren und Risiken, von Erfolg und Niederlage und den Sorgen der Familien zu Hause. Sie stellt raue aber herzliche Menschen in den Mittelpunkt, die an Bord längst verloren geglaubte Werte leben: Kameradschaft, das Einstehen für den Anderen, die Verantwortung für die Mannschaft. Das schweißt Menschen zusammen, die aus unterschiedlichen Motiven Fischer wurden: weil sie an Land keine Chance haben, oder aber, weil sie auf See die Erfüllung einer uralten Sehnsucht nach Freiheit suchen - und finden.

Gleichzeitig dokumentiert die Reihe die Hintergründe der Nordsee-Fischerei: der immer härter werdende Wettbewerb zwischen den internationalen Fischereiflotten, die Umweltproblematik und die lebensgefährlichen Bedingungen in einem der tatsächlich ältesten Gewerbe der Welt.

Gefährlicher Fang

Sendetermine

Sa. 04.11.17, 14.15 Uhr

So. 05.11.17, 08.15 Uhr

Di. 07.11.17, 02.15 Uhr

Kapitän Fritz Flindt steht im Hanstholmer Hafen in Dänemark vor einer schwierigen Entscheidung. Der Wetterbericht sagt ein schweres Orkantief für die kommenden Tage voraus. Ein Dilemma für den Kapitän. Denn er und seine Crew sitzen seit Wochen wegen eines Schadens am Schiff im Hafen fest, und das heißt auch, dass alle in den letzten Wochen keinen müden Cent verdient haben. Jetzt ist die Maschine repariert und noch weiter zu warten, würde das Minus auf dem Konto noch mehr verstärken. Das kann und will Fritz nicht weiter verantworten. Er beschließt, den aufziehenden Sturm in Kauf zu nehmen.

Die Konkurrenz aus dem eigenen Haus ist schon unterwegs. Kollege Kapitän Manfred "Manni" Rahr hat im Skagerrak bei Norwegen einen riesigen Seelachs-schwarm entdeckt, den er sich nicht entgehen lassen will. Denn es scheint nicht irgendein Schwarm zu sein, sondern der Fang des Jahres. Den kann Manni auch gut gebrauchen. Er hat sein Kontingent von 2700 Tonnen Seelachs pro Jahr noch nicht ausgeschöpft. Schafft er das Quotenziel nicht, wird ihm seine Quote künftig gekürzt. Deswegen steht der Kapitän mächtig unter Druck. Er muss jetzt Seelachs fangen - um jeden Preis. Doch der aufziehende Orkan scheint ihm im letzten Moment den Jackpot zu verderben.

Dem dritten im Bunde - Kapitän Stefan "Kosi" Koskowski - steht eine Chaos-Tour bevor. Kurz vor dem Auslaufen verschwindet der Schiffskoch. Dafür hat Kapitän Kosi mit zwei neuen Matrosen zu tun. Einer von ihnen war 16 Jahre nicht mehr auf See. Erst mit einem Tag Verspätung läuft der Kapitän mit seinem Schiff aus - und das mitten in den Orkan, der die Ziele und Wünsche aller drei Kapitäne bald zunichte machen wird.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück