Inhalt

Imperium der Päpste (1/3)

Duell zwischen Kreuz und Krone

Film von Jens-Peter Behrend

Seit mehr als 2000 Jahren lenken die Stellvertreter Gottes auf Erden die Geschicke der Christenheit. Viele weltliche Imperien sind untergegangen, die Macht des Papsttums aber lebt ungebrochen fort, seit der Apostel Petrus zum ersten Papst berufen wurde.Die dreiteilige Reihe mit dem Erzähler Maximilian Schell dokumentiert Aufstieg und Fall des Papsttums von der größten weltlichen Macht bis zum drohenden Untergang - vom Gang nach Canossa bis zur Plünderung Roms.

Dokumentarische Sequenzen, die an den großen Schauplätzen der Papstgeschichte wie Rom, Florenz und Avignon gedreht wurden, erläutern historische Zusammenhänge. Aufwändige Spielszenen spiegeln lebendige Bilder großer Epochen wider, in denen der Vatikan zum politischen, kulturellen und religiösen Brennpunkt der europäischen Geschichte wurde. Realisiert wurden die Szenen größtenteils in der prachtvollen Kulisse einer Renaissance-Villa in der Nähe von Rom.

Sendetermin

Di. 26.09.17, 05.15 Uhr

König oder Papst - wer ist der Herrscher über die Welt? Mit dem berühmten "Gang nach Canossa" kommt es zum Showdown im Kampf über die lang schwelende Frage. Auf der Bergfestung Canossa unterwirft sich der deutsche König dem Papst. So entsteht ein Reizmythos, der die Deutschen seit Tausend Jahren beschäftigt. Wir denken an Schmach und Erniedrigung, aber stimmt das Bild von dieser Geschichte? Hat nicht vielleicht der deutsche König Heinrich IV. ein egoistisches, selbstbezogenes Spiel vor den Mächtigen der Welt abgezogen, um Kaiser werden zu können? Der Film untersucht den "Fall Canossa" und rekonstruiert mit Hilfe von Wissenschaftlern die wahren Begebenheiten.

Eine neue Runde im Konflikt wird eingeläutet, als Frankreich sich in die Kirchenpolitik einmischt. In dieser Zeit droht das christliche Abendland zu zerfallen. Sieben Päpste regieren von Avignon aus die Geschicke der Christenheit. Der Film folgt den Päpsten ins südfranzösische Exil. Noch heute legt der Papstpalast von Avignon ein eindrucksvolles Zeugnis von der Macht der Päpste ab. Mit der Wahl eines Gegenpapstes in Rom wird die Kirche in zwei Lager gespalten.

Papst und Gegenpapst rufen zu Kreuzzügen gegeneinander auf, im Willen, sich gegenseitig zu vernichten. Als ein dritter Papst die Probleme lösen soll, scheint das Chaos über Europa vollends hereinzubrechen. Maximilian Schell kommentiert die spannenden Machtduelle der Herrscher über Himmel und Erde.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück