Inhalt

Gesichter Europas - Starke Frauen

Die River Lady von Rotterdam

Film von Antje Christ und Silke Gondolf

Das Zuhause von Eva Noll ist gerade mal 39 Meter lang und heißt "Shiva", wie die hinduistische Göttin der Güte. Wohlwollen kann die Deutsche gut gebrauchen in ihrem außergewöhnlichen Leben. Eva Noll ist Binnenschifferin auf einem der kleinsten und ältesten Binnenschiffe Europas, einer so genannten "Spits". Als Besatzung haben die beiden wichtigsten "Männer" in Evas Leben angeheuert - ihr holländischer Lebensgefährte Anne Filius und ihr Hund Carlos, eine Promenadenmischung.

Evas Heimat sind die Wasserstraßen Europas. Hier steuert sie ihr Binnenschiff durch enge Kanäle, kilometerlange Tunnel, durch Schleusen und idyllische Landschaften. Doch wer sich ihr Leben sehr romantisch vorstellt, liegt falsch: Bei Wind und Wetter ist sie unterwegs, der Job bringt sie oft an ihre Grenzen.

Sendetermin

Di. 13.03.18, 05.45 Uhr

Die gelernte Krankenschwester hatte mit der Schifffahrt zunächst nichts zu tun. Erst die Liebe machte sie zu einer Riverlady. Inzwischen ist Eva Schifferin aus Überzeugung. Mit ihrer kleinen "Spits" hat sie sogar eine Nische gefunden in einem hart umkämpften Markt, den vor allem die Großen beherrschen.

Der Film begleitet Eva und ihre Crew von Frankreich nach Rotterdam. Dort muss sie in einem Mehlwerk über 260 Tonnen Weizen abliefern - trocken und unbeschadet. Genau das wird diesmal zu einer großen Herausforderung, denn über Holland tosen orkanartige Böen.

Trotz solcher nervenaufreibenden Aufträge möchte Eva mit Niemandem tauschen. Wenn sie morgens mit einem Kaffee an Deck den Sonnenaufgang beobachtet, die Stille in sich aufnimmt, dann ist sie glücklich über ihr selbst bestimmtes Leben. Ihre Stärke besteht darin, den Augeblick zu genießen und von Momenten wie diesen zu zehren, wenn sie wieder einmal auf großer Fahrt ist.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück