Inhalt

THEMA: Mythos Ahnenforschung

Moderation: Marlon Herrmann

Wer sind wir? Wo kommen wir her? Wo liegen unsere Wurzeln?
Das Thema Ahnenforschung fasziniert seit jeher über alle Altersgrenzen hinweg. Neben den althergebrachten Methoden der Genealogie spielt das Internet dabei mittlerweile eine wichtige Rolle – Tendenz steigend. Am klassischen Weg ins Archiv führt dennoch nichts vorbei. Genau diesen tritt Phoenix-Moderator Marlon Herrmann an und geht mit einem Kamerateam auf Spurensuche. Er trifft dabei unter anderem Bert Buchholz vom Landeskirchenarchiv Berlin, Ronald Reimann vom DRK Suchdienst und geht dem modernstem Feld der Ahnenforschung nach – den DNA-Analysen - die es heute möglich machen, seinen "wissenschaftlichen Urahnen" zu finden.

Im Gespräch mit Historikern, Erbenermittlern, Archäologen und Archivaren beleuchten wir den Mythos Ahnenforschung, geben praktische Tipps und erzählen spannende Geschichten von Menschen wie etwa Hans-Freidrich Kartenbender, der seine Familiengeschichte bis ins 15. Jahrhundert zurück verfolgen konnte.

darin - Dokumentation:
Meine Traumreise - Annas Spurensuche in Südtirol
Film von Hubert Schönegger

Sendetermin

Fr. 03.05.13, 12.15 Uhr

Zum Auftakt der neuen Sendung "Meine Traumreise" geht Fotojournalistin Anna auf Spurensuche im Land ihrer Großeltern, Südtirol. Es ist eine Entdeckungsreise in die eigene Familiengeschichte. Hier können Sie sich das Video noch einmal ansehen. Anna ist 29 Jahre alt, neugierig und immer bereit Neues zu erleben. Eine Recherchearbeit führt die junge Fotojournalistin aus Kärnten eher zufällig in die Heimat ihrer Vorfahren, nach Südtirol. Bisher war ihr die Herkunft ziemlich egal. Sie weiß nur, dass die Großeltern hierher stammten und die geliebte Heimat im Zweiten Weltkrieg verlassen mussten.

Nun ist Anna auf Spurensuche im Land ihrer Großeltern, es ist eine Entdeckungsreise in die eigene Familiengeschichte. Land und Leute, Landschaft und Kultur des Südtiroler Pustertales nehmen sie mehr und mehr gefangen. Sie lernt verstehen, warum die Menschen den Verlust dieser Heimat ein Leben lang nicht verschmerzen konnten, warum sie dieses Land liebten, trotz der harten Lebensbedingungen.

Wahres Südtiroler Lebensgefühl

Anna erlebt die Ursprünglichkeit der Berge, gewinnt Einblicke in das harte Bergleben vor mehr als 100 Jahren. Sie begegnet Menschen, die das traditionelle Bauernleben und die alten Handwerke lebendig halten, entdeckt die alten Bräuche, erlebt wahres Südtiroler Lebensgefühl auf den traditionellen Dorffesten, trifft Menschen, die ihr vermitteln, warum es etwas Besonderes ist, ein Südtiroler zu sein. Anna dokumentiert das Erlebte mit ihrer Fotokamera. Sie wird ein Buch schreiben über ihre Spurensuche im Land der Vorfahren und sie wird wiederkommen in die Südtiroler Dolomiten - denn dort hat sie ihre Heimat gefunden.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück