Inhalt

THEMA: Big Brother im Netz

Do. 22.08.13, 05.20 - 06.35 Uhr

Aktuelles, Gespräche, Dokumentationen

Die NSA-Affäre bewegt nicht nur US-Bürger, sondern die ganze Welt. Im "Kampf gegen den Terror" wertet der amerikanische Geheimdienst mit dem Spähprogramm Prism die Nutzerdaten großer Internetkonzerne wie Google oder Microsoft aus. Dabei macht die NSA anscheinend auch vor internationalen Usern keinen Halt.

Das phoenix-THEMA befasst sich deshalb mit dem "Big Brother im Netz": Welche Daten werden gesammelt und wofür? Wie gehen Privatunternehmen mit Datenspionage um? Wie arbeitet der Bundesnachrichtendienst? Welche Rolle spielt "Schnüffelsoftware"? Wie leicht gelangt die Bundesregierung überhaupt an unsere Daten?

Im Bonner Studio diskutiert Hans-Ulrich Stelter mit der Datenschutzaktivistin Rena Tangens und dem Geheimdienstexperten Erich Schmidt-Eenboom, der selbst vom BND überwacht wurde.

Moderation: Hans-Ulrich Stelter

darin - Dokumentationen:
Schattenkrieg
Israels geheime Operation in Iran
Christian Sievers

Der Film "Schattenkrieg" nimmt mit auf eine Reise in die verborgene Welt von Israels Mossad - des wohl geheimsten Geheimdienstes der Welt. Ehemalige Agenten erzählen von der Mission des Mossad, Israel verteidigen zu müssen, mit allen Mitteln.
Prävention, Abschreckung, Rache. Das sind die Schlagworte für Bombenanschläge auf deutsche Wissenschaftler in Ägypten in den 1960er Jahren, die Entführung von Adolf Eichmann aus Argentinien, die Jagd auf die Olympia-Attentäter von München und den andauernden Geheim-Krieg gegen arabische Waffenschieber und Raketenbauer.

Es ist ausgesprochen selten, dass sich dazu sowohl ausgewiesene Sicherheitsexperten äußern - viele von ihnen selbst mit Geheimdienstvergangenheit - als auch eine Reihe ehemaliger Mossad-Chefs. Diese in Israel als legendär geltenden Befehlshaber haben die einschlägigen Operationen oft persönlich vor Ort geleitet. Der Krieg läuft bereits seit Jahren - von der breiten Öffentlichkeit unbemerkt. Und er ist Teil einer Mossad-Strategie, die zurückreicht bis in die 1960er Jahre und immer wieder speziell Deutschland im Visier hatte.

Die Dokumentation "Schattenkrieg" zeigt den geheimen Krieg, den Israels Auslandsgeheimdienst Mossad gegen Irans Atomprogramm führt. Zu Wort kommt ein hochrangiges "Opfer" des Mossad, das einem Giftattentat unter unfassbaren Umständen nur knapp entkam und bis heute ganz oben auf Israels schwarzer Liste steht. Der Film verfolgt eine Linie von den aktuellen Attentaten und Sabotage-Aktionen in Iran über die brenzlige Situation am Persischen Golf und die diversen Szenarien der Bedrohung durch Irans Atomprogramm zum geheimen Krieg der israelischen Geheimdienstler. Er zeigt die spezielle Motivation der Mossad Agenten und ihr Operations-Schema, das sich über diverse spektakuläre Aktionen zurückverfolgen lässt.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück