Inhalt

Einsteins Erben und das Rätsel von Ladakh

Film von Peter Prestel und Gisela Graichen

Das Klima verändert sich dramatisch. Die Polkappen schmelzen, Küsten werden überflutet, Mitteleuropa erstarrt in sibirischer Kälte. Klimaforscher Frank Riedel und sein Team arbeiten fieberhaft am "Blick ins Ungewisse".

Ziel ist, klimatische Vorhersagen für die Zukunft zu treffen - mittels GPS (Globales Positionierungssystem), das nur durch Einsteins Relativitätstheorie so genau funktioniert.

Zusammen mit Spezialisten aus der ganzen Welt und mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG versucht Professor Riedel, das Klima der letzten 15.000 Jahre zu rekonstruieren und daraus Vorhersagen für die Zukunft zu errechnen.

Ein ZDF-Team begleitete die Wissenschaftler auf ihrer abenteuerlichen Expedition zu einem der Brennpunkte des weltweiten Klimageschehens: in den Himalaja, in die eisigen Höhen von Ladakh. Dort vermutet Riedel den Schlüssel zu einem Rätsel, das unser Leben in den nächsten Jahrzehnten radikal verändern könnte.

Einsteins Erben und das Rätsel von Ladakh

Des Rätsels Lösung steckt in den Bohrkernen. (Quelle: PHOENIX/ZDF/Resa Aserschahab )

Die deutsch-indische Expedition sucht in Ladakh nach "alten Seen". "In Seesedimenten sind Klimasignale der Vergangenheit gespeichert, die wir lesen können wie ein Buch", sagt Riedel. Des Rätsels Lösung steckt in den Bohrkernen aus Schlamm dieser mehrere tausend Jahre alten Gewässer.

Einsteins wissenschaftliche Erben arbeiten in der rauen Umgebung mit modernstem Gerät. Eine entscheidende Rolle spielt dabei ein spezielles GPS, mit dem die Forscher die Uferlinie des Sees Zentimeter genau vermessen können. Einstein sei Dank! Denn nur mit Hilfe der Anwendung seiner Relativitätstheorie funktioniert das GPS so genau.

Sendetermine

Mo, 13.06.11, 13.00 Uhr

Di, 14.06.11, 04.55 Uhr

Bei seinen Messungen stellt Frank Riedel zum ersten Mal fest, dass sich der See im Vergleich zu einer Satellitenaufnahme aus dem Jahr 1994 verkleinert hat. Der See versumpft in einem atemberaubenden Tempo. "Das passt ins Bild", sagt Riedel, "die globale Klimaerwärmung ist eine Tatsache. Erschreckend ist das Tempo."

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück