Inhalt

Die Deutschen und die Polen - Die Geschichte einer Nachbarschaft (3/3)

Schicksalsverbunden - Deutsche, Polen und Juden

Film von Andrzej Klamt, Zofia Kunert und Gordian Maugg

Eines der spannendsten und bisher wenig erforschten Kapitel der deutsch-polnischen Historie ist die wechselseitige Migration und der damit einhergehende Kulturaustausch. Schon im frühen Mittelalter zogen deutsche Siedler nach Polen und wurden dort heimisch. Viel später begann die Massenmigration der Polen nach Deutschland.

Doch bis heute wird die deutsch-polnische Geschichte oft verkürzt und einseitig dargestellt. Als eine Aneinanderreihung von Kriegen, Teilungen und Besetzungen. Doch dies ist nur die halbe Wahrheit. Die historischen Beziehungen beider Völker waren lange Zeit geprägt von friedlicher Koexistenz, Zusammenarbeit und Austausch.

Sendetermin

Fr. 29.09.17, 21.45 Uhr

Sa. 30.09.17, 02.15 Uhr

Sa. 30.09.17, 08.45 Uhr

Sa. 30.09.17, 18.45 Uhr

Doch werfen die kriegerischen und feindlichen Auseinandersetzungen bis heute lange Schatten. Die Dokumentationsreihe "Die Deutschen und die Polen" will versuchen, die Wahrnehmung der deutsch-polnischen Beziehungen aus der Klammer festgefahrener Stereotypen zu befreien. Wenn man die 1000 Jahre gemeinsame Geschichte betrachtet, so findet man viele Belege enger Kooperation und eines intensiven politischen und kulturellen Miteinanders.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück