Inhalt

Die Asphaltsurfer (1/2)

Vom Dorf der Engelskönigin nach San Francisco

Film von Lutz Neumann

Auf vier Rollen durch Kalifornien

Die Golden Gate Bridge

Die Golden Gate Bridge (Quelle: PHOENIX/ZDF/Thomas C. Miller)

Kalifornien ist ein lebendiger Mythos, der sich im jährlichen Rhythmus neu erfindet, und die perfekte Kulisse für den American Way of Life. Auf der Suche nach dem kalifornischen Lebensgefühl erkunden die "Asphaltsurfer" den Sonnenstaat nicht im Auto, sondern auf langen Skateboards. Auf Ufer-, Wander-, und Abseitswegen, kleinen Straßen und Highwayrandstreifen entlang der pazifischen Küste. "Die Asphaltsurfer" sind Annette Bruns und Oliver Spies: Surfen ist ihre Passion, Berlin ihre Wahlheimat und Kalifornien ihre große Liebe. Die studierten Designer betreiben in Berlin ein Geschäft für Mode, Surfen und Skaten. Sie entwerfen Longboards, Mode aber auch Möbel und Inneneinrichtungen. In Kalifornien suchen sie nach Gleichgesinnten, die auf Rollen, Rädern und Wellen unterwegs sind: Surfer, Künstler, Lebenskünstler, Selbst- und Hauptdarsteller, Erfinder und Entdecker.

Sendetermine

Mo. 11.09.17, 02.30 Uhr

Los Angeles ist Startpunkt für das große Abenteuer der beiden Asphaltsurfer. Annette Bruns und Oliver Spies durchrollen den Großraum Los Angeles, besuchen einen Kultfriseur, finden den wichtigsten Parkplatz der Stadt, surfen mit Freunden vor Malibu-Beach und machen sich auf den weiten Weg nach San Francisco. Unterwegs erleben sie die Wellen der Surf-City Santa Cruz und Sonnenuntergänge bei Live-Musik am Strand. Sie treffen auf einen Frisbee-Weltmeister, lüften das heiße Geheimnis verborgener Wasserquellen und erleben die Schattenseiten des Sonnenstaates. In San Francisco gibt es Pfefferminztee, Künstler auf der Düne und die Zieleinfahrt der Bergetappe einer eigenwilligen Fahrradtour.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück