Inhalt

Das System Olympia

Gier, Geld und Macht?

Film von Markus Harm und Jens Weinreich

IOC-Präsident Thomas Bach gibt sich gerne als Vorkämpfer gegen Korruption und Doping. Weltweit ermitteln Staatsanwaltschaften gegen hohe IOC-Funktionäre: Wurden Spiele und Posten gekauft?

Anlässlich der Olympischen Winterspiele nimmt "ZDFzoom" den weltgrößten Sportverband unter die Lupe. Spektakuläre Razzien in den letzten Monaten lassen ein System aus Geld, Gier und Macht vermuten. Auf dem Spiel stehen Glaubwürdigkeit und die olympische Idee. Mit seiner Agenda 2020 versprach IOC-Präsident Thomas Bach, alles besser zu machen: Transparenz statt Kungelei, schonungslose Aufklärung und Strafverfolgung bei Dopingvergehen und Korruption. Doch kurz vor den Olympischen Spielen in Südkorea holt den Sportverband die Realität ein: Weltweit sind Staatsanwaltschaften und Behörden einem Stimmenkauf auf der Spur. Es geht um die Vergabe der Spiele in Rio (2016) und Tokio (2020).

Sendetermine

Do. 08.02.18, 20.15 Uhr

Fr. 09.02.18, 00.45 Uhr

Fr. 09.02.18, 07.30 Uhr

Fr. 09.02.18, 12.00 Uhr

Die "ZDFzoom"-Dokumentation geht auf Spurensuche: Welche Rolle spielen hochrangige IOC-Funktionäre bei der Stimmvergabe? Bei einer Razzia im Haus von Brasiliens Carlos Arthur Nuzman, dem Chef des Organisationskomitees (OK) haben Ermittler umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Er soll für die Verteilung von Bestechungsgeldern verantwortlich gewesen sein. Der Vorwurf der Ermittler: Afrikanische IOC-Funktionäre sollen über Nuzman Millionen für ihr Rio-Votum erhalten haben.

Anlässlich der Winterspiele im Februar in Pyeongchang (Südkorea) zeigt "ZDFzoom" beim IOC ein System aus Geld, Gier und Macht auf. Mit exklusiven Interviews und durch umfangreiche Dokumente hinterfragen die Autoren die Glaubwürdigkeit des IOCs und seines Präsidenten.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück