Inhalt

Brasiliens Küsten (3/5)

Osten

Film von Ombline de la Grandiere

Über eine Länge von etwa 8.000 Kilometern erstrecken sich die Küsten Brasiliens. Die fünfteilige Dokumentationsreihe gibt Einblick in die unglaubliche Vielfalt und die Reichtümer, die sowohl die Natur und die Landschaft als auch die Wirtschaft und die Kultur der brasilianischen Küstenregionen zu bieten haben. Die Entdeckungsreise zu Lande, zu Wasser und in der Luft verspricht außerdem interessante Begegnungen mit den Menschen, die den Zuschauer an ihrem Alltag teilhaben lassen. In der aktuellen Folge führt die Reise von der Amazonasmündung im Norden Brasiliens über die Millionenmetropole Belém bis in die Bucht von São Marcos.

Sendetermine

So. 24.12.17, 10.30 Uhr

Mo. 25.12.17, 00.45 Uhr

Sa. 20.01.18, 05.00 Uhr

In Pirambu kümmern sich die Mitarbeiter des Tamar-Projekts um das Überleben der Meeresschildkröten. In den letzten 20 Jahren haben sie zahlreiche Schutzstationen für die bedrohten Tiere errichtet.
In Salvador da Bahia - die heute drittgrößte Stadt Brasiliens war bis zum Jahr 1763 die Hauptstadt des gesamten Landes - führen João und seine berühmte Straßenband Olodum den Zuschauer durch das Pelourinho-Viertel, die historische Altstadt. In der nahe gelegenen Allerheiligenbucht sorgt Roberto für den Erhalt der traditionellen "Saveiros" genannten Boote.
Unweit von Ilhéus wird in der Agrargemeinschaft von Terra Vista Kakao aus 100 Prozent biologischem Anbau produziert. Und im Meerespark der Abrolhos-Inseln, die vulkanischen Ursprungs sind, überwachen Milton und sein Team den Bestand der Buckelwale.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück