Inhalt

Am anderen Ende der Welt (1/2)

Auf Schienen durch Neuseeland

Film von Jürgen Hansen und Simone Stripp

Neuseelands Eisenbahnstrecken sind ein Geheimtipp, nicht nur für Bahnfreunde. So erzählt der berühmte Regisseur, Autor und Filmproduzent Peter Jackson, dass er als 18-Jähriger auf der Strecke zwischen Auckland und Wellington Tolkiens "Herr der Ringe" las und feststellte, wie sehr Neuseelands Landschaft den fantastischen Landschaften glich, die er später in seiner Filmtrilogie verewigte.

Insgesamt vier Bahnstrecken durchqueren die Nord- und Südinsel Neuseelands. Drei davon, der "Overlander", der "TranzCoastal" und der "TranzAlpine" bedienen einen regulären Passagierbetrieb, während der "Taieri Gorge Railway Train" auf der Südinsel der einzige reine Touristenzug ist.

Sendetermin

Mo. 11.09.17, 05.30 Uhr

Im ersten Teil der Dokumentation geht es mit dem "Overlander" quer über die Nordinsel. Der Zug verbindet Auckland mit der Hauptstadt Wellington. 1908 wurde die 689 Kilometer lange Strecke fertiggestellt. Ursprünglich gab es 128 Stationen, 26 Tunnel und 23 Brücken auf diesem Streckenabschnitt. Der "Overlander" durchquert grüne Parklandschaften, die die britischen Siedler nach heimischem Vorbild gestalteten. Aber er fährt auch durch wilde Vulkangebiete, mit einigen der aktivsten Vulkane der Welt, mit Geysiren und heißen Quellen.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück