Inhalt

Forum Wirtschaft - "Spar-Etat contra Wohlfühlstaat – Was kostet uns Schwarz-Rot?"

So. 02.02.14, 13.00 - 14.00 Uhr, Mo. 03.02.14, 00.00 Uhr & So. 09.02.14, 17.00 Uhr

Forum Wirtschaft Grafik

(Quelle: PHOENIX)

Spar-Etat contra Wohlfühlstaat – Was kostet uns Schwarz-Rot?

Schon in den ersten Wochen der Neuauflage von Schwarz-Rot wird klar: Die Politik der Großen Koalition könnte Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen teuer zu stehen kommen.

Vorhaben wie die Ausweitung der Mütterrente oder Änderungen beim Renteneinstiegsalter kosten ebenso Riesensummen wie die Fortführung der Energiewendepolitik. Es scheint, als hätten Union und SPD die Schleusen für neue Wohltaten weit geöffnet.

ZU GAST:
- Martin Blessing (Vorstandsvorsitzender Commerzbank AG)
- Malu Dreyer (Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz, SPD)
- Martin Herrenknecht (Vorstandsvorsitzender Herrenknecht AG)
- Ute Klammer (Wirtschaftswissenschaftlerin Universität Duisburg-Essen)
- Ulrich Schneider (Hauptgeschäftsführer Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband)

Dabei befand sich Deutschland mit seiner maßvollen Ausgabenpolitik und einem auf mittlere Sicht ausgeglichenen Sparhaushalt eigentlich auf einem anderen Weg. Zwar steht Deutschland als Export-Europameister immer noch als Musterknabe da und gilt als Hort von Stabilität und Wohlstand. Aber können wir uns auf lange Sicht die geplanten Ausgaben tatsächlich leisten? Was passiert, wenn der Wirtschaftsaufschwung ab- und die Arbeitslosenzahl wieder zunimmt?

Spar-Etat contra Wohlfühlstaat – was kostet uns Schwarz-Rot? Diese und andere Fragen diskutieren die Gäste im Forum Wirtschaft.

Moderation: Peter Frey


Das Forum Wirtschaft ist ein Kooperation von phoenix und dem Handelsblatt.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück