Inhalt

"Das Führungspersonal der GroKo - Geschwächt und angezählt?"

phoenix Runde: Di. 23.01.18, 22.15 - 23.00 Uhr; Wdh. Mi. 24.01.18, 00.00 Uhr

phoenix Runde Alexander Kähler

Moderator Alexander Kähler (Quelle: phoenix)

Ob das gut geht? Die Verhandlungen für die Große Koalition können zwar beginnen, doch nicht nur inhaltliche Hürden machen eine Einigung schwierig. Den Protagonisten am Verhandlungstisch scheint es an Rückendeckung ihrer jeweiligen Parteien zu mangeln. Von SPD-Chef Martin Schulz heißt es, seine Rede auf dem Sonderparteitag habe die Genossen nicht erreicht. CSU-Chef Horst Seehofer wird nach den Verhandlungen sein Regierungsamt in Bayern an seinen Erzfeind Markus Söder abgeben. CDU-Chefin Angela Merkel hat längst an Rückendeckung ihrer Partei eingebüßt.

Kann bei derart geschwächten Politikern eine stabile Regierung gebildet werden? Wie schwierig werden die Verhandlungen?

Moderator Alexander Kähler disktutiert mit:

-Prof. Werner J. Patzelt, Politikwissenschaftler, TU Dresden
-Prof. Thomas Kliche, Politikpsychologe, Hochschule Magdeburg-Stendal
-Oswald Metzger, Chefredakteur, The European
-Melanie Amann, Der Spiegel

Moderation: Alexander Kähler

Biografien

Prof. Werner J. Patzelt ist seit 1991 Professor an der TU Dresden. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der vergleichenden Analyse politischer Systeme, hat sich in seiner Forschung aber auch intensiv mit dem Aufkommen der Pegida-Bewegung befasst.

Prof. Thomas Kliche ist Politikpsychologe und lehrt als Professor an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

Oswald Metzger war bis 1979 Mitglied der SPD. 1987-2007 engagierte er sich bei den Grünen. Bundesweit bekannt wurde er 1994-2002 als haushaltpolitischer Sprecher der Grünen im Deutschen Bundestag. 2006-2008 war er Mitglied im Landtag Baden-Württemberg und finanzpolitischer Sprecher seiner Fraktion. Metzger wechselte 2008 zur CDU. Seit 2014 ist Metzger stellvertretender Vorsitzender der Ludwig Erhard-Stiftung. Er arbeitet hauptberuflich als Geschäftsführer des Konvent für Deutschland in Berlin und ist seit dem 1. September 2016 Chefredakteur des „The European".

Melanie Amann wurde 1978 in Bonn in Nordrhein-Westfalen geboren. Für das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ arbeitet sie im Hauptstadtbüro in Berlin als Politikredakteurin.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück