Inhalt

phoenix Runde: "Islamische Welt in Aufruhr - Wem gehört Jerusalem?"

Di. 12.12.17, 22.15 Uhr; Wdh. Mi. 13.12.17, 00.00 Uhr

Anke Plättner

Moderatorin Anke Plättner (Quelle: phoenix/ Christian Marquardt)

Einsame Entscheidung in Washington! Jerusalem wird von den USA als Hauptstadt Israels anerkannt. Die Amerikaner wollen ihre Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen. Dieser Schritt von US-Präsident Trump hat die Arabische Welt empört. Seit der Entscheidung sind Hass und Gewalt auf den Straßen im Heiligen Land zurück. Währenddessen gehen die Europäer auf Distanz zur Trump-Entscheidung. Die Zukunft ist ungewiss.

Steht damit der Nahost-Friedensprozess vor dem Aus? Wer kann die Rolle des Vermittlers übernehmen? Wie verhalten sich die Europäer? Wie kann die Gewalt eingedämmt werden?

Anke Plättner diskutiert u.a. mit:

- Michael Lüders (Präsident Deutsch-Arabische Gesellschaft)
- Eldad Beck (Israelische Tageszeitung "Israel HaYom")
- Loay Mudhoon (Nahost-Experte Deutsche Welle)
- Brigitte Fehrle (Kolumnistin Berliner Zeitung)

Michael Lüders ist Präsident der Deutsch-Arabischen Gesellschaft. Er war Nahost-Redakteur bei der Zeit und hat mehrere Dokumentarfilme und Bücher veröffentlicht.

Eldad Beck ist der Berlin Korrespondent der israelischen Tageszeitung Israel HaYom. Vorher hat er unter anderem aus Syrien, dem Irak und Afghanistan berichtet.

Loay Mudhoon, ist ein Politikwissenschaftler palästinensischer Herkunft und Nahost-Experte bei der Deutschen Welle.

Brigitte Fehrle war von 2012 bis 2016 Chefredakteurin bei der Berliner Zeitung. Vorher arbeitete sie unter anderem für die Tageszeitung taz und die Frankfurter Rundschau.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück