Inhalt

phoenix Runde: "Größer, teurer, kontroverser - Was bringt der neue Bundestag?"

Di. 24.10.17, 22.15 - 23.00 Uhr; Wdh. Mi. 25.10.17, 00.00 Uhr

phoenix Runde Alexander Kähler

Moderator Alexander Kähler (Quelle: phoenix)

Die einen sondieren noch, die anderen debattieren schon! Einen Monat nach der Wahl hat sich der 19. Deutsche Bundestag im Berliner Reichstagsgebäude konstituiert.

Mehr Mitglieder als je zuvor, mehr Parteien als je zuvor - und damit automatisch auch mehr Streit als je zuvor? Zumindest in der Frage des Bundestagspräsidiums wird das Parlament in der ersten Sitzung Farbe bekennen müssen. Die Wahl von Wolfgang Schäuble zum neuen Bundestagspräsidenten gilt als unumstritten. Ganz anders beim Kandidaten der AfD-Fraktion zum Vizepräsidenten. Albrecht Glaser stößt wegen abfälliger Äußerungen über den Islam auf Ablehnung in den anderen Fraktionen.

Wie verändert sich die Debattenkultur im neuen Bundestag? Welche Erwartungen gibt es an das neue Bundestagspräsidium? Nach welchen Spielregeln kann der größte Bundestag funktionieren? Welche Tonlage finden die Fraktionen miteinander?

Alexander Kähler diskutiert mit:

- Prof. Ulrich Battis (Staatsrechtler)
- Prof. Bernhard Pörksen (Medienwissenschaftler Universität Tübingen)
- Tanit Koch (Chefredakteurin BILD)
- Prof. Jürgen Falter (Politikwissenschaftler)

Moderation: Alexander Kähler

Biografien

Der Staatsrechtler Prof. Ulrich Battis war bis zu seiner Emeritierung 2009 Universitätsprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind u. a. Öffentliches Dienstrecht und Verwaltungsreform, insbesondere Organisation und Personal.

Der Medienwissenschaftler Prof. Bernhard Pörksen lehrt an der Uni Tübingen und kommentiert aktuelle medienpolitische Debatten. Zu seinen zentralen Forschungsthemen gehören die Dynamik öffentlicher Empörung, Medienskandale und Medienethik sowie Inszenierungsstile in Politik und Medien, Journalismus und Prominenz.

Tanit Koch ist seit 2016 Chefredakteurin der BILD. Zuvor durchlief die ehemalige Büroleiterin ihres Vorgängers Kai Diekmann Stationen bei Welt und Welt am Sonntag und leitete die Hamburger BILD-Redaktion

Prof. Jürgen Falter ist Politikwissenschaftler und Parteienforscher. Seit 2012 beschäftigt er sich in einer Forschungsprofessur an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz mit den Mitgliedern der NSDAP in den Jahren 1925 bis 1945.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück