Inhalt

phoenix Runde: "Neue Köpfe, neue Chancen? – Mühsamer Aufbruch in Berlin"

Mi. 27.09.17, 22.15 - 23.00 Uhr; Wdh. Do. 28.09.17, 00.00 Uhr

phoenix Runde Alexander Kähler

Moderator Alexander Kähler (Quelle: phoenix)

Erst Katerstimmung, jetzt Neuaufstellung. Die Bundestagswahl sorgt für ordentlichen Wirbel in der Hauptstadt. 709 neue Abgeordnete ziehen in den Bundestag ein. Das Parlament sortiert sich neu. Die Parteien suchen ihre neue Rolle. Posten werden vergeben. Neue Führungen der Fraktionen werden gewählt. Wer regieren wird ist dagegen noch völlig offen. Politische Gegensätze stehen sich gegenüber.

Wer will regieren? Wer steht wofür? Wer kann mit wem?

Alexander Kähler diskutiert mit:
- Kurt Beck (Ministerpräsident a.D. und Vorsitzender Friedrich-Ebert-Stiftung)
- Katrin Brand (Leiterin WDR-Hörfunk-Büro im ARD-Hauptstadtstudio)
- Prof. Heinrich Oberreuter (Politikwissenschaftler)
- Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (Vorstand Friedrich-Naumann-Stiftung und Ministerin a.D.)

Moderation: Alexander Kähler

Biografien:

Katrin Brand ist seit 2012 die Leiterin des WDR-Büros im ARD-Hauptstadtstudio. Zuvor arbeitete sie beim WDR unter anderem als Moderatorin.

Prof. Heinrich Oberreuter ist emeritierter Professor der Politikwissenschaften an der Universität Passau. Von 1993 bis 2011 war er Direktor der Akademie für Politische Bildung in Tutzing.

Kurt Beck ist seit 2013 ist Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung. Er war von 1994 bis 2013 Ministerpräsident des Landes Rheinlandpfalz. Seit1972 ist er Mitglied der SPD.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Die FDP-Politikerin ist seit 2014 Mitglied des Vorstands der Friedrich-Naumann-Stiftung. Von 1992 bis 1996 sowie von 2009 bis 2013 war die studierte Juristin Bundesministerin der Justiz.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück