Inhalt

phoenix Runde: "Donald Trump gegen Kim Jong-Un – Zum Äußersten bereit?"

Do. 21.09.17, 22.15 - 23.00 Uhr; Wdh. Fr. 22.09.17, 00.00 Uhr

Anke Plättner

Moderatorin Anke Plättner (Quelle: phoenix/ Christian Marquardt)

Wie werden China und Russland an diesem Donnerstag auf die Rede von Donald Trump reagieren? Der US-Präsident hat in der UN-Vollversammlung gedroht, Nordkorea völlig zu zerstören. Der nordkoreanische Diktator, Kim Jong-Un, provoziert seit Wochen mit militärischen Manövern und Angriffsdrohungen die USA, Südkorea und Japan.

Was steckt hinter den gegenseitigen Provokationen? Wohin führen sie?
Erstmals hat sich nun die deutsche Regierung als Vermittler in der Krise angeboten. Doch wie können die Kontrahenten an den Verhandlungstisch gebracht werden? Welche Rollen können China und Russland dabei spielen?

Moderatorin Anke Plättner diskutiert mit:

- Christoph von Marschall (Der Tagesspiegel)
- Prof. Xuewu Gu (Direktor Center for Global Studies, Universität Bonn)
- Prof. Eun-Jeung Lee (Leiterin Institut für Koreastudien, FU Berlin)
- Erik Kirschbaum (Los Angeles Times)

Moderation: Anke Plättner

Biografien:

Erik Kirschbaum arbeitet aktuell für die „Los Angeles Times“. Ansonsten ist er seit 1996 als Korrespondent für Politik und Nachrichten bei der Agentur Reuters in Berlin tätig. Seit 2016 leitet er auch die RIAS Berlin Kommission, eine Organisation zur Förderung der deutsch-amerikanischen Verständigung im Rundfunkwesen.

Christoph von Marschall berichtet seit 1991 für den Tagesspiegel in Berlin. Im August 2005 wurde er erst USA-Korrespondent der Zeitung, 2009 dann White House Correspondent. Seit seiner Rückkehr nach Deutschland ist er Diplomatischer Korrespondent der Chefredaktion. Von Marschall schreibt zudem für "Die Zeit", "Cicero", "Atlantic Times" und "Das Parlament".

Prof. Dr. Eun-Jeung Lee ist seit 2008 Leiterin des Instituts für Koreastudien der Freien Universität Berlin. Sie studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Ethnologie in Seoul und Göttingen. Außerdem ist Lee seit 2014 Mitglied des Deutsch-Koreanischen Beratergremiums zu außenpolitischen Fragen der Wiedervereinigung.

Prof. Dr. Xuewu Gu ist seit 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Politische Wissenschaft mit Schwerpunkt Internationale Beziehungen und Direktor des Center for Global Studies an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Von 2002 bis 2009 war er Inhaber des Lehrstuhls für Politik Ostasiens und Direktor der Sektion Politik Ostasiens an der Ruhr-Universität Bochum.

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück