Inhalt

phoenix Runde: "Weltpolitik und Proteste - G20 in Hamburg"

Do. 06.07.17, 22.15 - 23.00 Uhr; Wdh. Fr. 07.07.17, 00.00 Uhr

phoenix Runde Alexander Kähler

Moderator Alexander Kähler (Quelle: phoenix)

G20 wird zum Gipfel der Unwägbarkeiten! - Die Hamburger Agenda ist ehrgeizig: Globalisierung, Freihandel, Klimaschutz und Migration. Der Gipfel der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer kann zwar nicht formell bindend beschließen, aber wichtige Signale aussenden.

Merkel will den G20-Gipfel in Hamburg zum Erfolg machen – mit einem Signal für freie Märkte, gegen Abschottung und für Multilateralismus. Die Präsidenten und Regierungschefs von zwei Drittel der Weltbevölkerung würden damit zeigen, dass sie ihre Verantwortung ernst nehmen. Gerade dies bezweifeln Tausende Demonstranten. Schon vor dem Gipfel ist die Situation angespannt.

Wird es friedlich bleiben? Wie kann die Bundeskanzlerin den G20-Gipfel zum Erfolg machen? Welche Fragen muss der Gipfel beantworten? Wie geht es weiter mit der Globalisierung?

Alexander Kähler diskutiert mit:
- Julianna Fehlinger (Attac Österreich)
- Prof. Henning Vöpel (Direktor HWWI)
- Andrew Denison (Transatlantic Networks)
- Alexander Rahr (Publizist und Wirtschaftsberater)

Moderation: Alexander Kähler

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück