Inhalt

Michael Hirz im Gespräch mit Heinrich Bedford-Strohm

Im Dialog: Fr. 12.05.17, 22.30 - 23.00 Uhr; Wdh. Mi. 24.05.17, 14.45 Uhr

Michael Hirz im Gespräch mit Heinrich Bedford-Strohm

Michael Hirz im Gespräch mit Heinrich Bedford-Strohm

Michael Hirz im Gespräch mit Heinrich Bedford-Strohm (Quelle: phoenix)

"Ich wünsche mir eine öffentliche Kirche, die für eine neue politische Kultur eintritt - eine politische Kultur, die jenseits der politischen Lager um Lösungen für die großen Zukunftsfragen der Menschheit ringt." Das sagt der bayerische Landesbischof und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Prof. Heinrich Bedford-Strohm.

"Im Dialog" spricht Michael Hirz mit Heinrich Bedford-Strohm darüber, wie sehr sich die Kirche in politische Fragen einmischen darf, ob wir tatsächlich eine Leitkultur brauchen und ob wir zu unkritisch mit dem Reformator Martin Luther umgehen.

Bedford-Strohm wirbt für einen interreligiösen Dialog und hält sich mit Wortmeldungen zu politischen Fragen nicht zurück. Die Kirchen müssten den Schwachen, den Menschen in Not, den Flüchtlingen engagiert zur Seite stehen. Christenmenschen müssten sich einmischen, so Bedford-Strohm. Dabei gehe es nicht um parteipolitisches Klein-Klein, sondern um politische Grundausrichtungen und darum, immer wieder auf die ethischen Dimensionen politischen Handelns hinzuweisen.

Die Moderatoren der Sendung


Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück