Inhalt

"Von der Leyen in Erklärungsnot - Was läuft falsch in der Truppe?"

phoenix Runde: Do. 04.05.17, 22.15 - 23.00 Uhr; Wdh. Fr. 05.04.17, 00.00 Uhr

Anke Plättner

Moderatorin Anke Plättner (Quelle: phoenix/ Christian Marquardt)

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat für Donnerstag mehr als 100 Generäle und Admiräle nach Berlin eingeladen, um mit ihnen über Aufklärung und Konsequenzen der jüngsten Affären zu sprechen. Der Terror- und Rechtsextremismusverdacht gegen den Offizier Franco A. sowie die Fälle von Erniedrigung, sexueller Herabwürdigung und Schikane in Pfullendorf, Bad Reichenhall und Sondershausen zeigten, dass die Bundeswehr ein „echtes Problem“ habe. Von der Leyen steht ihrerseits unter Druck, nachdem sie der Bundeswehr am Wochenende ein „Haltungsproblem“ und „Führungsschwäche auf verschiedenen Ebenen“ bescheinigt hatte.

Wie zutreffend ist von der Leyens Kritik an dem Korpsgeist der Truppe? Welche Konsequenzen muss die Verteidigungsministerin aus den Skandalen ziehen? Wie anfällig ist die Bundeswehr als Organisation für rechtsextremes Gedankengut?

Anke Plättner diskutiert mit:
- Bärbel Krauß (Stuttgarter Zeitung, Stuttgarter Nachrichten)
- Harald Kujat (ehem. Vors. NATO-Militärausschuss, Generalinspekteur)
- Henning Otte (CDU, verteidigungspolitscher Sprecher der CDU/CSU-Fraktion)
- Andre Wüstner (Bundesvorsitzender Deutscher Bundeswehrverband DBwV)
- Reinhold Robbe (SPD, ehemaliger Wehrbeauftragter der Bundestages)

Moderation: Anke Plättner

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück