Inhalt

MdB 2.0 - das Bundestagebuch

Ein dokumentarischer Blog von fünf jungen Abgeordneten

MdB 2.0

MdB 2.0 (Quelle: PHOENIX)

Demokratie lebt davon, dass Menschen “mitmachen”, sich für Inhalte und Themen begeistern - und die Personen unterstützen, die diese Themen transportieren. Tatsächlich ist aber ein Abwärtstrend bei Wahlen zu beobachten: Viele – gerade jüngere - Menschen finden nicht mehr den Weg zur Urne, boykottieren wichtige Wahlen durch Nichtteilnahme und sorgen so dafür, dass der Rückhalt für unsere Parlamentarier geringer wird.

Vermeintliche “Ohnmacht” als Ursache?
Ein Grund mag das vermeintliche oder tatsächliche Gefühl Einzelner sein, mit dem persönlichen Anliegen nicht mehr zu “seinem” Abgeordneten vorzudringen. Oft basiert Ignoranz auf schlichter Unkenntnis und fehlendem Wissen. Hier sind wir, die Medien, gefragt, neue Formen der parlamentarischen Berichterstattung zu finden, die den Bürger ansprechen und ihn wieder dazu bewegen, sich für das parlamentarische Wirken zu interessieren und durch Wahlen teilzunehmen.

Die Arbeit des Deutschen Bundestages und seiner Abgeordneten ist Kernbestandteil der Berichterstattung von PHOENIX. Wie kein zweiter Sender informiert PHOENIX über Gesetzesnovellen, Plenarsitzungen, Fragestunden, die Arbeit der Regierungs- und Oppositionsfraktionen und die Anliegen von Politikern, Lobbyisten und Korrespondenten. Es liegt nahe, dass PHOENIX sich auch an neuen Formen der Berichterstattung über das Parlament und der medialen Kommunikationsvermittlung zwischen Bürger und Abgeordneten beteiligt.

Dazu startet PHOENIX das Projekt “MdB 2.0 – Das Bundestagebuch”

Was ist der MdB 2.0
Unter dem Projekt MdB 2.0 versteht PHOENIX den Versuch, die tatsächlichen Kommunikationsmöglichkeiten eines Bundestagsabgeordneten um die Realität neuer, interaktiver Kommunikationsformen vor allem jüngerer Menschen zu erweitern. Wir wollen junge Bürger dort abholen, wo sie sich heutzutage vor allem aufhalten: im Internet. Fünf junge Abgeordnete, alle unter 35, aus jeder im Bundestag vorhandenen Fraktion eine/r, haben sich bereit erklärt, zunächst bis zu den nächsten Bundestagswahlen eine Art Tagebuch zu führen: In unserem PHOENIX-Blog schildern sie mehrmals wöchentlich ihr Leben, Arbeiten und Wirken als Bundstagsabgeordnete/r, bieten den Blick hinter die Kulissen und versuchen, auch schwierige Themen verständlich zu erklären. Natürlich kann man ihnen Fragen stellen du Ihre Beiträge kommentieren und so mit ihnen – wie im Web 2.0 üblich – in direkten Kontakt treten. Und selbstverständlich werden sie auch politisch diskutieren, das bleibt bei so einem Projekt mit zwangsläufig kommenden Grundsatzthemen nicht aus.

Tatsächlich aber soll es sich beim MdB 2.0 “Bundestagebuch” NICHT um ein Streitforum handeln, in dem bestimmte Themen mit auch in den Pressestellen der Fraktionen erhältlichen Pressetexten “abgespeist” werden.

Das Projekt MdB 2.0 ist mehr: Es bietet fünf unterschiedliche Blickwinkel von fünf unterschiedlichen Charakteren, die aus fünf ganz unterschiedlichen Lebensverhältnissen heraus bereits in jungen Jahren eine erstaunliche Karriere in ihren Parteien gemacht haben, auf ein für unsere Demokratie unverzichtbares staatliches Gestaltungsmittel: den Parlamentarismus. Dabei wertet PHOENIX nicht, sondern begreift den User – und auch die Autoren – als mündige Bürger in einem gegenseitigen Dialog. “Machen Sie sich Ihr eigenes Bild” – dieser Grundsatz der Sender-Philosophie wird hier ergänzt um die Möglichkeit, mit dem Blick hinter die Kulissen das vorhandene Wissen zu ergänzen und sich in der Tat das GANZE Bild machen zu können.

Die Protagonisten
Für ein solches Projekt hat sich PHOENIX die folgenden fünf Abgeordneten ausgesucht, die sich auch dankenswerterweise bereit erklärt haben, an einem dokumentarischen Blog über einen so langen Zeitraum mitzuwirken:

Andreas Scheuer (CDU/CSU)
Carsten Schneider (SPD)
Florian Toncar (FDP)
Michael Leutert (Die LINKE)
Nicole Maisch (Bündnis 90/Die Grünen)

Bleibt uns also nur noch, Sie einzuladen auf unsere dokumentarische Reise: Begleiten Sie uns mit dem “PHOENIX MdB 2.0 – das Bundestagebuch”.

Gregor J. Mayer alias mainzel
Leiter PHOENIX Online Videotext

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück