Inhalt

"Löhne, Rente, Bildungschancen – der Kampf um soziale Gerechtigkeit"

Unter den Linden - Mo. 03.04.17, 22.15 Uhr, Wdh. Di. 04.04.17, 00.00 Uhr

Kartenreservierungen telefonisch unter 030-5360640

Alfred Schier Unter den Linden

Moderation: Alfred Schier (Quelle: phoenix)

Viele Menschen machen sich Sorgen um die Zukunft und bemängeln eine Ungleichverteilung des Wohlstandes. Genau dieses Empfinden greifen Martin Schulz und die SPD auf und machen es zum Wahlkampfthema. In Umfragen punktet die SPD mit dem Thema „soziale Gerechtigkeit“ - und scheint dabei den politischen Nerv vieler Menschen getroffen zu haben.

Wie aber definiert man soziale Gerechtigkeit? Geht die Schere zwischen arm und reich tatsächlich auseinander? Spaltet sich gar unsere Gesellschaft? Wie gerecht oder ungerecht ist Deutschland?

Alfred Schier diskutiert u.a. mit:

- Prof. Clemens Fuest (Präsident ifo Institut München)
- Ulrich Schneider (Hauptgeschäftsführer "Der PARITÄTISCHE Gesamtverband")

Moderation: Alfred Schier

Prof. Clemens Fuest ist seit April 2016 Präsident des ifo Instituts – Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V. sowie Direktor des Center for Economic Studies (CES) der Ludwig-Maximilians-Universität München und Professor für Volkswirtschaftslehre/ Lehrstuhl für Nationalökonomie und Finanzwissenschaft Ludwig-Maximilians-Universität München. Zudem ist er Geschäftsführer der CESifo GmbH.

Prof. Clemens Fuest war zuvor seit März 2013 Präsident und Wissenschaftlicher Direktor des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim und Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. Davor hatte er eine Professur für Unternehmensbesteuerung an der Universität Oxford und war zugleich Forschungsdirektor des dortigen Centre for Business Taxation. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten der Internationalen Steuerpolitik und der Staatsfinanzen.

Aktuell befasst er sich vor allem mit der Schuldenkrise im Euroraum, dem internationalen Steuerwettbewerb, der Bedeutung der Globalisierung und der europäischen Integration für die Steuerpolitik sowie den Auswirkungen der Besteuerung auf Unternehmensentscheidungen. Mit seinem wissenschaftlichen Werk ist Clemens Fuest einer der publikationsstärksten und international sichtbarsten Volkswirte Deutschlands. Er gehört zu den deutschen Ökonomen, die sich intensiv in die Politikberatung und die wirtschaftspolitische Debatte einbringen und in Politik und Öffentlichkeit großes Gehör finden.

Quelle: http://www.cesifo-group.de/de/ifoHome/presse/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen-Archiv/2015/Q2/pm-20150612-ifo.html

Ulrich Schneider:
Geboren am 14. August 1958 in Oberhausen, verheiratet, zwei Kinder, Studium der Erziehungswissenschaft an den Universitäten Bonn und Münster.

Promotion an der Universität Münster. Leitung eines Gemeinwesenarbeitsprojektes mit Schwerpunkt Familienhilfe und Kinder- und Jugendarbeit in Münster.

Laufbahn beim Paritätischen Wohlfahrtsverband:
Sozialwissenschaftlicher Referent, DDR-Beauftragter, Geschäftsführender Hauptreferent, Geschäftsführer für die Bereiche Grundsatzfragen, Gremien und Kommunikation und schließlich seit 1999 Hauptgeschäftsführer. Autor von zahlreichen Publikationen zu den Themen Armut in Deutschland, Verantwortung des Sozialstaats und soziale Gerechtigkeit.

Quelle: http://www.der-paritaetische.de/pressebereich/vita/dr-ulrich-schneider

Seite Drucken nach oben

Fußzeile


 
Top | Zurück